Logo Kulturfabrik

Kulturfabrik im statt‑Theater Neumünster - Haart 224 - 24539 Neumünster

ABSAGE VON VERANSTALTUNGEN

Kartenrückgabe & Ersatztermine

Liebe Freunde der Kulturfabrik im statt-Theater,
wir hatten uns so schön vorbereitet, um Euch mit Sicherheit einen tollen Abend mit Benni Stark und im Dezember mit dem Bademeister Schaluppke anbieten zu können. Aber wir wollen nicht knurren, denn zuletzt ist unser aller Gesundheit derzeit wichtiger - Corona sucks but... wat willste machen!?

Wir fahren erstmal auf Sicht weiter und wollen dann schauen, wie sich die Lage weiter gestalten lässt (geplant sind noch El Mago Masin und Timo Woop). Wir halten Euch auf dem Laufenden, denn auch für uns gilt: Safety first!

Was passiert, wenn Ihr schon Karten gekauft habt?
Kein Problem! Falls Ihr die Karten im Onlineshop gekauft habt, bekommt Ihr eine Erstattung. Habt Ihr die Karten im "Kaufhaus" bezogen, werden sie dort anstandslos zurückgenommen. Die Karten verlieren in jedem Fall ihre Gültigkeit und berechtigen NICHT zu einem Besuch einer anderen oder der gleichen Veranstaltung an einem Ersatztag. Bitte lass' Dir das Geld für ein bereits erworbene Ticket einfach erstatten und buche gerne eine neue Veranstaltung.

Gibt es die Chance, die aufgrund der COVID-19 Pandemie ausgefallenen Shows noch einmal im statt-Theater sehen zu können?
Wir hoffen, dass alle Künstler die Krise überstehen und dass die Solidargemeinschaft den Blick für die Sorgen und Nöte der Kulturschaffenden öffnet; vor allen Dingen auch schnell echte Hilfen zur Verfügung stellt. Nur dann werden wir alle unsere Künstler wiedersehen können.
Unsere derzeitige Planung sieht vor, dass Andrea Bongers am 23.10.2021, Benni Stark am 13.11.21 und Bademeister Schaluppke am 10.12.21 im statt-Theater auftreten.

Wie lange bleibt das Theater geschlossen?
Das Theater richtet sich nach den Leitlinien des Landes und des Bundes. Sobald wir wieder öffnen dürfen, werden wir dies unter Berücksichtigung der entsprechenden Auflagen tun.

Foto El Mago Masin

El Mago Masin

100 Jahre Liegestuhl

El Mago Masin hat einen Fünfjahresplan gemacht. Im Liegestuhl. Dabei ist er eingeschlafen. Um im Hamsterrad der Leistungsgesellschaft im Liegestuhl mithalten zu können, bleibt nur eins: Er braucht einen Privatsekretär, eine neue Gitarre und jemanden, der seine Pflanze gießt, wenn er auf Tour geht, um sein konziliantes Publikum mit neuen Liedern und konspirativen Erlebnissen zu amüsieren. Obwohl: Seine Zimmerpflanze neben ihm wirkt sattgrün und kräftig. Seit Jahren goss er sie zuverlässig, bis er nun bemerkt, dass er sich um eine Plastikpflanze kümmert.

Eine sehr wichtige Zeitung bezeichnete El Mago Masin einst als Liedermacher mit Peter-Pan-Syndrom. Treffend, denn am Ende findet er ein Igelbaby und backt einen Pustekuchen. Während draußen die Welt immer komplexer wird, wollen wir ein unterschätztes, klappbares Möbelstück feiern, das für Ruhe und Gelassenheit steht. Eine funkelnde Hommage an den Liegestuhl. Denn im Liegestuhl sind wir alle gleich – gleich glücklich.

Raus aus dem Alltag, rein in den kuriosen Kosmos von El Mago Masin!

Freitag, 12. März 2021, 20:00 Uhr
16,00 €
» Karten gibt es im Kaufhaus (Kleinflecken 31, NMS) oder im Onlineshop.
Foto Filmslam

statt-Theater Filmslam

Kurzfilme & Interviews

Klappe die Zweite, Kamera läuft und bitte!

Da ist er, der „statt-Theater Filmslam“.

Freut euch auf einen Wettstreit verschiedener Kurzfilme um die goldene Gaffa-Rolle. Im vielseitigen Abendprogramm aus maximal 15-minütigen Beiträgen ist sicher für jeden etwas dabei! Alle Genres können vertreten sein: Ob Stop-Motion oder schwarz/weiß, Spielfilm oder Doku, Animation oder Musikvideo – oder alles in einem? Auch wir sind gespannt, was uns erwartet – und was euch gefällt. Denn ihr seid am Ende die Jury und entscheidet, welcher Film gewinnt!

Moderiert von Schauspielerin Jule Nero berichten die Filmschaffenden in Kurzinterviews von Anekdoten und Hintergründen zur Entstehung des Films.

Du hast selbst einen Film, den du einreichen möchtest? Schreibe an filmslam@statttheater.de! Es gibt keine Beschränkungen, außer, dass er „kurz“ sein sollte und du (oder jemand aus deinem Team) den Film persönlich bei uns präsentierst.

Freitag, 26. März 2021, 20:00 Uhr
8,00 €
» Karten gibt es im Kaufhaus (Kleinflecken 31, NMS) oder im Onlineshop.
Foto Timo Wopp

Timo Wopp

Auf der Suche nach dem verlorenen Witz

Timo Wopp, der Geisterfahrer auf deutschen Kabarett-Autobahnen, macht sich in seinem dritten Abendprogramm auf die Suche nach dem verlorenen Witz.

Denn Timo Wopp hat einfach keinen Bock mehr. Keinen Bock mehr, heftiger zu sein als die Realität. Keinen Bock mehr, stärker zu polarisieren als die Trumps dieser Welt. Keinen Bock mehr auf… ja, auf was eigentlich?! Witzig zu sein? Keine Ahnung. Klingt jetzt alles ein bisschen negativ. Weiß er selber. Ist es aber nicht. Denn Wopp hält sich bei seiner aberwitzigen Analyse an sein einziges Credo: #nofilter! Das ist total positiv und voll inklusiv. Es erlaubt ihm nämlich, sehr feinfühlig auf den Gefühlen wirklich aller herumzutrampeln. Gern auch auf seinen eigenen. Dabei leidet er. Aber er macht es sich nicht in der Rolle eines jammernden Ü-40-Emos bequem. Stattdessen zieht er voll scharfsinniger Selbstironie in den Kampf um seine komödiantische Daseinsberechtigung.

An dieser Stelle lässt der einstige Weltklassejongleur auch wieder was durch die Luft fliegen.

Warum? Weil er’s kann. Noch.

Freitag, 23. April 2021, 20:00 Uhr
16,00 €
» Karten gibt es im Kaufhaus (Kleinflecken 31, NMS) oder im Onlineshop.
Team Kulturfabrik

Team Kulturfabrik

Wer oder was ist die Kulturfabrik Neumünster e.V.?

Eigentlich ist das ganz einfach: Denn wir, die "KuFa", wie wir uns intern nennen, sind nur ein paar junggebliebene Leute, die Spaß daran haben ein Veranstaltungsprogramm zu organisieren.

Schon vor der Gründung unseres Vereins gastierten Künstler im statt‑Theater. Daraus entstand damals das "ProGramm mit Gift". Diese Idee fand sowohl bei den Gästen als auch bei den Künstlern großen Anklang, sodass die Nachfrage stetig stieg und die Organisation, neben der Theaterarbeit, sehr viel Zeit in Anspruch nahm. Also taten sich einige "Wildentschlossene" zusammen und gründeten 2011 die Kulturfabrik.

Diese Kulturarbeit ist u.a. ein finanzielles Standbein des statt‑Theaters. Letztendlich machen wir alles ehrenamtlich, weil es unser Hobby ist: Vom Booking und der Künstlerbetreuung über den Kartenverkauf bis zum Tresen, sowie Licht und Ton. So können alle Überschüsse, die wir erwirtschaften, dem statt‑Theater gespendet werden.

Letztendlich zählt für uns der Spaß an dieser Arbeit und das macht eine tolle Stimmung im Team. Das bekommen wir auch häufig von unseren Künstlern und Gästen als positives Feedback zu hören und das freut uns!

Wir hoffen, dass es auch Dir bei uns gefällt und wir Dich bald (wieder) im statt‑Theater begrüßen dürfen!

Dein KuFa-Team
Tobias, Birdy, Tordis, Claudia, Lasse, Julian, Sandra, Rico, Anita, Laura